In den 50er und 60er Jahren war das, was heute unseren Selfies sehr nahe kommt, die Pop Art.

Der Künstler Andy Warhol hat dabei nur nicht von sich selbst Fotos gemacht, sondern z.B. ein Foto von Marilyn Monroe erworben und künstlerisch verändert. 1962 stellte er die Film-Diva und ihre Weiblichkeit mit knalligen Farben und Farbflächen in Szene – heute tun das die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Würselen, nur anders.

Dank der digitalen Ausstattung und verfügbarer Apps war es den Schülerinnen und Schülern der Klassen 10c und 10d im Kunstunterricht bei Frau Krystof möglich, sich selbst in ausdrucksstarken Posen und Farben darzustellen. Sie fotografierten dazu sich selbst (Selfie) oder gegenseitig und bearbeiteten ihre Fotos im Anschluss. Zeitgleich dokumentierten sie damit das ,,Masketragen‘‘ der Corona-Zeit für die Ewigkeit. „Kunst ist eben Geschichte und wir lassen die Pop Art Geschichte wiederaufleben und verbinden sie mit unserer eigenen.“

 

M. Krystof

Pop Art Portraits mit App