Am 13.06.2019 zog die Klasse 5d im Rahmen des NW-Unterrichts in den Stadtgarten, denn sie wollten zum Thema Pflanzenkunde die Pflanzen vor Ort sichten, erkennen und benennen lernen.

Im Stadtgarten fanden sie die unterschiedlichsten Bäume, Sträucher und Wiesenblumen. In Pflanzenbestimmungsbüchern schlugen sie die einzelnen Wiesengewächse nach. Einige wie Klatschmohn und Gänseblümchen kannten sie schon, andere wie die Pechnelke und der Wiesenstorchenschnabel waren neu für sie.

Unter der Lupe schauten sie genau nach, wie viele Blütenblätter die Blume hat um diese genau bestimmen zu können. „So habe ich Blumen noch nie gesehen. Die sind ja behaart!“

„Ich finde es spannend, herauszufinden, was das für eine Blume ist.“, „Man kann ja tief in die Baumrinde reinsehen und die Strukturen ganz deutlich erkennen!“ staunten Lina, Raphael, Tom und Michelle. „Die können aber auch ganz schön wehtun!“, fand Michael heraus, „die haben ja teilweise Dornen!“ und so mancher Junge sagte zum Schluss: „Meine Lieblingsblume ist Pink! Denn die leuchtet so schön in der Sonne!“

C. Kupferoth und B. Schladot

Natur hautnah „vergrößert“ erleben