Die Gesamtschule Würselen hat in diesem Schuljahr seine Kooperation mit der Seniorenresidenz St Antonius weiter ausgebaut. Diese besondere Kooperation soll die Generationen enger zusammenbringen, die Empathie der Schülerinnen und Schüler schulen und ihre sozialen Fertigkeiten ausbauen. Es hat sich gezeigt, dass der Umgang und der Kontakt mit älteren Menschen den Schülern viel gebracht und darüber hinaus auch sehr viel Spaß gemacht hat.

Das Interesse der Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen, unter der Leitung ihrer Religionslehrerin Frau Stellberg, war wie auch im Vorjahr wieder sehr groß. Die meisten Schülerinnen und Schüler hatten auch dieses Mal wieder die Möglichkeit die Seniorenresidenz zu besuchen. Von November bis in den Januar gab es zahlreiche Besuche der Schülerinnen und Schüler der GSW in der Pflege und auch in der Tagespflege. Jeden zweiten Dienstag besuchten einzelne Schülerinnen und Schüler die beiden Standorte und verbrachten wertvolle Zeit mit den Bewohnern. Die Kinder spielten Spiele mit, halfen bei kniffligen Kreuzworträtseln, machten bei der Gymnastik mit und führten viele interessante Gespräche.

Die nächsten Besuchsphasen sind bereits angedacht und es werden wieder verschiedene Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben dieses Projekt mitzumachen.

„Man muss vom Alten lernen, Neues zu machen.“ (Ernst Penzoldt)