Auch in diesem Schuljahr hatten wir wieder englische Kulturtage an unserer Schule. Das ist zwar schon einige Wochen her (28. und 29. Mai 2019), aber da sich bei uns die Ereignisse im Moment überschlagen (Klassenfahrt, Umzug usw.), können wir erst jetzt darüber berichten. Aber besser spät als nie!!!


Zur Erinnerung: Die Kulturtage Englisch sind ein Bestandteil der Begabungsförderung an unserer Schule. Anhand von Lerneinheiten aus den Bereichen Film, Theater, Musik und darstellende Kunst werden Kompetenzen im sozialen, künstlerischen und kulturellen Bereich vermittelt und was das ganz Besondere ist: alles findet in englischer Sprache statt.

In diesem Jahr gab es keine Filmwoche für eine begrenzte Schülergruppe, sondern diesmal hatten die Schüler aller Klassen die Chance, an einem der Kulturtage teilzunehmen.


Betreut durch einen englischsprachigen Trainer startete der Tag mit Kennenlern- und Reaktionsspielen.


Dann haben wir – mit Hilfe einer gängigen Handy-App – völlig selbstständig einen Slow-Motion-Film gedreht. Allein die Tatsache, in der Schule das eigene Handy benutzen zu dürfen, war hier schon etwas Besonderes!

Die dritte Einheit des Tages forderte einmal mehr unser darstellerisches und sprachliches Talent heraus bei der Erarbeitung und szenischen Umsetzung vorgegebener Alltagssituationen – alles natürlich in englischer Sprache.


Wir hatten wieder einmal einen aktiven Tag, an dem wir mit wahnsinnig viel Spaß in einer ganz anderen Umgebung und Atmosphäre viel gelernt haben. Die Schüler betonen auch in diesem Jahr ganz besonders, wieviel Spaß es ihnen gemacht hat, den ganzen Tag Englisch zu sprechen und wie leicht ihnen das – natürlich nach anfänglichen Schwierigkeiten und Hemmungen – schließlich gefallen ist.


Einige Schüler des achten Jahrgangs haben die beiden Kulturtage in einem Film dokumentiert, den wir bei passender Gelegenheit der Schulöffentlichkeit präsentieren wollen.

M. Paulus-Schillings

Kulturtage Englisch